Veröffentlicht am

Custom Post Type – WP REST API findet keine Route

und kann damit keinen JSON-String mit den gewünschten Daten ausliefern. Stattdessen erfahren wir, dass unser benutzerdefinierter Beitragstyp nicht so einfach per Http-Request abgefragt werden kann.

Diese Beitragstypen werden meisten von Plugins erstellt, um z.B. einen Slider als separaten Inhaltstyp editierbar zu machen:

Normalerweise hat WordPress hier die Option, die Inhalte nachträglich über die REST API auszuspielen.

https://developer.wordpress.org/rest-api/extending-the-rest-api/adding-rest-api-support-for-custom-content-types/

Dies funktionierte aber nicht immer und vermutlich liegt das Problem tief im Plugin, welches den Beitragstyp erstellt.

Lösung:

Versuchsweise hatte ich den register_post_type() – Prozess aus dem Plugin in die functions.php verlagert und siehe da, jetzt war alles bestens. Hier reicht das Kopieren des Funktionsinhaltes (siehe Bild) in die functions.php. Der Inhalt der Funktion sollte dann auskommentiert werden.

Doppelte Registrierung des Beitragstypen bringt das System zwar nicht ins Wanken, aber aus Prinzip sollte man hier sauber bleiben und auch der/dem Entwicklerin einen Hinweis geben. Sie oder Er wird es Ihnen danken.